Niedrigschwellige Instandsetzung brachliegender Industrieanlagen mit nutzerorientiertem Umbau
zu kostenoptimierten Arbeitsräumen für die Kreativwirtschaft

INITIATIVEINSATZ IM

ALTEN LEHNGERICHT IN AUGUSTUSBURG

AUGUST 2020 

ALTES LEHNGERICHT | Markt 14 | 09573 Augustusburg

Beim vierten Initiativeinsatz im Rahmen der Begleitforschung wurden die Fachgutachter, das LEIIK Team sowie die VertreterInnen des Begleitprojekts aus Schneeberg sowie des Regionalmanagements Muldenland von den Mitglieder des Vereins „auf weiter Flur e.V.“ begrüßt, welcher sich für die Förderung von Bürgerbeteiligung und Stadtentwicklung, vor allem in den Bereichen Kunst, Kultur, Bildung und Digitalisierung im ländlichen Raum einsetzt. Darunter fällt auch die kreative Wiederbelebung des Alten Lehngerichtes, ein ehemaliger Gasthof inmitten des historischen Stadtkerns. 
In dem ca. 1375 erbauten Gebäude entsteht derzeit ein digitalkulturelles Zentrum, u.a. mit dem Coworking-Space „COLEGE“, einer Digitalschule und mehreren Künstlerresidenzen. Geplant sind außerdem 30% der Flächen als Wohnraum zu nutzen. 

Bei der Besichtigung wurde die Komplexität des Gebäudes und die unterschiedlichen Bauzustände deutlich. Nach einer ersten Einschätzung der Fachgutachter kristallisierte sich als vordergründige Aufgabenstellung für die Akteure vor Ort die Recherche nach der vorangegangenen Nutzung bzw. den bestehenden Nutzungs-Genehmigungen heraus. 

WAL im Auftrag von

                     

                                 Stadt Bad Muskau
WAL gefördert durch

Gefördert durch Freistaat Sachsen