Niedrigschwellige Instandsetzung brachliegender Industrieanlagen mit nutzerorientiertem Umbau
zu kostenoptimierten Arbeitsräumen für die Kreativwirtschaft

INITIATIVEINSATZ IM

SCHLACHTHOF IN Glauchau

Oktober 2020 

Ehemaliger Schlachthof | Kantstraße 1 | 08371 Glauchau

Für den Initiativeinsatz in Glauchau kamen alle Teilnehmenden im Seminarraum der Feuerwehr Glauchau zusammen. Neben den VertreterInnen der Stadtverwaltung, Akteuren und Interessierten diskutierten auch VertreterInnen der Glauchauer Wirtschaftsförderung und des Landesverband Kreativwirtschaft Sachsen aktiv mit. 

Neben der Frage, ob das Areal, welches in drei Gebäudeteilen unterteilt werden kann (Kopfbauten, Hauptgebäude und Nebengebäude) in Abschnitten oder als Ganzes zu entwickeln wäre, ging es in der Diskussion vor allem um die Frage nach dem Nutzerpotential und der möglichen baurechtlichen Einordnung als Urbanes Gebiet. 

Grundsätzlich wurde die Bausubstanz von den Fachgutachtern als gut eingeschätzt und auch die Mischstruktur wurde besonders positiv bewertet. Allerdings wurden die Schäden aufgrund von mangelnden Reparaturen und die notwendigen und umfangreichen Sicherungsmaßnahmen als dringend handlungsbedürftig beschrieben. 

WAL im Auftrag von

                     

                                 Stadt Bad Muskau
WAL gefördert durch

Gefördert durch Freistaat Sachsen