Niedrigschwellige Instandsetzung brachliegender Industrieanlagen mit nutzerorientiertem Umbau
zu kostenoptimierten Arbeitsräumen für die Kreativwirtschaft

ERZAUFBEREITUNGSGEBÄUDE FREIBERG

09599 Freiberg
Himmelfahrtsgasse 31                                                               KONTAKT

 Foto: CHRISTMANN + PFEIFER                              

   
 
  • bis ca. 1945 Erzaufbereitungsgebäude
  • Baujahr: ca. 1938, Anbau Eindickeranlage für die Erzwäsche 1942
  • geplante Nutzung: kreativwirtschaftlich, FabLab für Metallbearbeitung
  • ca. 3040 m² Nutzfläche
  • aktuell: ein Mieter im Erdgeschoss
  • Eigentümer: C+P Industrietechnik GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen der Christmann & Pfeifer Gruppe

Auf dem Gelände von Christmann & Pfeifer in Freiberg befindet sich neben dem Hauptverwaltungsgebäude und der Stahlfertigung das denkmalgeschützte alte Erzaufbereitungsgebäude und damit eine industrielle Struktur, die genau die räumlichen Freiräume bietet, die von Kreativen, Freiberuflern und jungen Entrepreneurships benötigt wird, um entwicklerisch tätig zu werden. Im Zuge der Bestandssicherung des Aufbereitungsgebäudes wurde das Dach saniert. In einem ersten Schritt wurde in der 4. Etage des Hauptgebäudes von Christmann & Pfeifer ein Coworking Space installiert, um hier den Grundstein zum Gründer- und Kreativnetzwerk zu legen. Der Coworking Space ist derzeit voll besetzt. Mieter ist das Gründernetzwerk Saxeed mit Gründern der TU Freiberg. Saxeed betreut die Gründer in dem Freiberg Innovation Incubator Pro-gramm direkt. Diese enge Zusammenarbeit tut dem Standort insgesamt gut. Geplant ist, dass dieser Coworking Space in das Aufbereitungsgebäude zieht, sobald es mithilfe niedrigschwelliger Instandsetzung aktiviert ist. Im zweiten Schritt wird als Kern des Aufbereitungsgebäudes eine Lehrwerkstatt und Metallverarbeitung, inklusive FabLab Nutzung, eingerichtet. Darüber hinaus bietet das Gebäude verschieden geschnittene Räumlichkeiten (Büros, Werkstatt, Entwicklungsatelier) für Startups, Gründer, Freiberufler und KMUs denen eigene Räume wichtig sind, für die der Coworking Space keine Alternative ist und die Interesse an der Nutzung der Infrastruktur des Gebäudes haben. Die Räumlichkeiten werden auf diese Weise mit der KuK- und Gründerszene mitwachsen. Kurzbeschreibung der ehemaligen Aufbereitung: Angeschlossener mehrgeschossiger Büroturm mit bis zu 80 qm großen Büros. 3 Ebenen mit ca. 700 qm großen Flächen. Im hinteren Teil befindet sich der Eindicker, ein kesselartiger, architektonisch interessanter, Raum, mit 630 qm Nutzfläche und mehreren anliegenden Einzelbüros. Unter dem Giebeldach befindet sich ein großzügiger Raum mit hohem Potential für Veranstaltungen. Text & Informationen: Marketing Abteilung Christmann & Pfeifer Gruppe – (Stand Oktober 2015 / aktualisiert Dezember 2016) 

 
TEIL I, II + III gefördert durch

Gefördert durch Freistaat Sachsen

Forschungsinitiative ZukunftBAU

TEIL II in Kooperation mit

GlobalHome ist ein Produkt der Dynamic Living Sources GmbH & Co. KG, Angelburg, welches ein Tochterunternehmen der Christmann & Pfeifer Gruppe ist. GlobalHome ist urheber- und markenrechtlich geschützt.

GlobalHome ist ein Produkt der Dynamic Living Sources GmbH & Co. KG, Angelburg, welches ein Tochterunternehmen der Christmann & Pfeifer Gruppe ist. GlobalHome ist urheber- und markenrechtlich geschützt.

KdFS

TEIL I in Kooperation mit

Technologie- und Gründerzentrum Freital GmbH

F3 Freitaler Kreativfabrik

Ein Unternehemen der großen Kreisstadt Freital

Industrie. Kultur. Sachsen